Unser Leitbild

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft. Unser Umweltleitbild dient daher als Richtschnur für unser Handeln.
Verantwortungsvolle Medienerziehung bedeutet für uns, dass wir unsere SchülerInnen auf eine bunte und vielfältige digitale Welt vorbereiten. Dafür setzen wir ausschließlich auf opensource Software.
Damit das Zusammenleben und -arbeiten von so vielen Menschen möglichst reibungslos abläuft, braucht es eine Schulordnung, die von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft mitgetragen wird. Sie wurde im Schulgemeinschaftsausschuss beschlossen.
Qualität im Lernen und Lehren einer Schule zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Schüler/innen Gelegenheit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen haben und Kompetenzen für eigenverantwortliches Arbeiten erwerben. (aus: Leittext des BMBWF  SQA - Schulqualität Allgemeinbildung, 2021; hier das heruntergeladene PDF File, falls der Link nicht mehr existieren sollte)
Um dieses Ziel zu errreichen, gibt es zahlreiche kleinere und größere Projekte zum Überbegriff Offenes Lernen.
Das große Engagement unserer LehrerInnen und spezielle inhaltliche Angebote werden in den schulautonomen Gegenständen sichtbar, dazu gehören Unverbindliche Übungen und Wahlpflichtgegenstände.

 

Von Menschen getragen

Das Leitbild des PORG Volders wird von Menschen getragen. Das bedeutet für uns, dass unser Leitbild etwas Lebendiges ist – daran orientiert sich die Schulgemeinschaft: Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Schulerhalter tragen gemeinsam das Schulleben. Deshalb erwarten wir, dass sich alle Schulpartner mit den folgenden Leitsätzen identifizieren:

Kultur des Dialogs

Als katholische Privatschule pflegen wir eine „Kultur des Dialogs und der Solidarität, die zu gesellschaftlich verantwortlichem Handeln befähigt“ (vgl. Ökumenisches Sozialwort der christlichen Kirchen in Österreich). Wir schaffen einen Lebensraum, in dem „der Geist der Freiheit und der Liebe des Evangeliums lebendig ist“ (Zweites Vatikanisches Konzil) - deshalb sind wir auch offen gegenüber anderen Religionsgemeinschaften.

Musischer und ökologischer Zweig

Aufbauend auf einer hundertjährigen Tradition profiliert sich die Schule in einem musischen und ökologischen Zweig. Beide Schwerpunkte werden in vielfältigen Aktivitäten, Projekten und Veranstaltungen gelebt und prägen den Schulalltag. Als Umweltzeichenschule versuchen wir Achtsamkeit auch im Schulalltag umzusetzen.

Familiäre Atmosphäre

Durch die überschaubare Größe unserer Schule können wir familiäre Atmosphäre vermitteln und Humanismus leben. Wir setzen uns für einen gewaltfreien Umgang miteinander ein, die Erarbeitung entsprechender Lösungen im Konfliktfall ist Teil unserer Schulkultur. Deshalb streben wir Bildung mit Herz, Hirn und Sinnen an für eine gediegene Allgemeinbildung, um an der Universität, anderen Bildungseinrichtungen und im Beruf erfolgreich zu sein.

Lernen mit allen Sinnen

Durch modern ausgestattete und freundliche Klassenzimmer und Funktionsräume wollen wir gute Möglichkeiten für ein Lernen mit allen Sinnen bieten. Methodenvielfalt und ein breites Spektrum an Wahlpflichtgegenständen und Freifächern sollen individuelle Fähigkeiten und Begabungen fördern. Die Übergangsstufe ermöglicht einen zusätzlichen Weg zur Matura.

Unser Leitbild setzt die Rahmenbedingungen, wie unsere Schulphilosophie gelebt wird und Schule im Heute und Morgen gelingen kann.