Übergangsstufe

für SchülerInnen, die für die 5. Klasse noch nicht ausreichend vorbereitet sind:

  • die Abschlussnoten in der Mittelschule lassen Defizite erkennen;
  • Herantasten an die Regelschule für SchülerInnen aus sogenannten Alternativschulen;
  • der Wille zur Matura ist grundsätzlich da.

Die wichtigsten Inhalte aus der Unterstufe des Gymnasiums werden wiederholt, damit im Jahr darauf der Eintritt in eine der 5. Klassen des Oberstufengymnasiums problemlos erreicht werden kann.

Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Unterrichtsgegenstände Mathematik, Englisch und Deutsch gelegt. Die SchülerInnen der "Ü-Klasse" werden in diesen Fächern je sechs Stunden pro Woche unterrichtet.

Die Übergangsform entspricht den schulpolitischen Zielsetzungen, die Durchlässigkeit zwischen MS und ORG zu gewährleisten. Im PORG Volders hat sich diese Sonderform gut bewährt. Etliche SchülerInnen besuchen das PORG Volders gerade wegen seiner Übergangsstufe. Ein guter Teil davon hat in den vergangenen Jahren die Schule auch mit der Matura abgeschlossen - manche von ihnen mit gutem und ausgezeichnetem Erfolg.

Im diesem Schuljahr besuchen 22 SchülerInnen die Übergangsstufe. Sie kommen aus verschiedenen NMS bzw. aus anderen Privatschulen (z.B. Montessori-Schulen, Waldorf.Schule). Damit ist eine interessante Zusammensetzung gewährleistet.

Stundentafel