Oberstufenrealgymnasium mit Schwerpunkt Biologie und Ökologie

Ökologische Nachhaltigkeit als Lebenskraft am PORG Volders

Als katholische Privatschule versucht das PORG auf dreifachem Weg zu verwirklichen, was Papst Franziskus in seinem Rundschreiben „Laudato Si“ formulierte: Die radikale Sorge für die Schöpfung.

Das PORG Volders ist

  1. seit 2000 Klimabündnisschule
  2. seit 2007 Mitglied bei ÖKOLOG, Österreichs größtem Umweltnetzwerk für Schulen
  3. seit 2011 Träger des Österreichischen Umweltzeichens

Wir wollen Jugendliche zu ökologischem Denken und verantwortungsbewusstem Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und für ein besseres Leben für alle erziehen.

Wir fördern das Engagement für eine zukunftsorientierte Bildung, eine ökologische Schulentwicklung und ein Schulklima, in dem sich alle wohlfühlen.

Greta Thunberg würde sich in vieler Hinsicht am PORG Volders wohl fühlen und daher ist es nicht verwunderlich, dass von Seiten der Schülerinnen und Schüler die „Fridays-for-Future“-Aktivitäten unterstützt werden.

Klaus Heidegger, Umweltkoordinator am PORG Volders

Aufnahmekriterien

  • positiver Abschluss der 8. Schulstufe - Mittelschule oder Gymnasium;
  • Für Mittelschulen gilt: die Gegenstände Deutsch, lebende Fremdsprache und Mathematik sind im Leistungsniveau „Standard AHS“ positiv beurteilt oder im Leistungsniveau „Standard“ mit „Sehr gut“ bzw. „Gut“.
  • Für die Neuen Mittelschulen gilt: die Gegenstände Deutsch, lebende Fremdsprache und Mathematik sind nach den Anforderungen einer „vertieften Allgemeinbildung“ positiv beurteilt.

Stundentafel

Projekte