Unser Leitbild

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft. Unser Umweltleitbild dient daher als Richtschnur für unser Handeln.
Verantwortungsvolle Medienerziehung bedeutet für uns, dass wir unsere SchülerInnen auf eine bunte und vielfältige digitale Welt vorbereiten. Dafür setzen wir ausschließlich auf opensource Software.
Damit das Zusammenleben und -arbeiten von so vielen Menschen möglichst reibungslos abläuft, braucht es eine Schulordnung, die von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft mitgetragen wird. Sie wurde im Schulgemeinschaftsausschuss beschlossen.
Qualität im Lernen und Lehren einer Schule zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Schüler/innen Gelegenheit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen haben und Kompetenzen für eigenverantwortliches Arbeiten erwerben. (aus: Leittext des BMBWF  SQA - Schulqualität Allgemeinbildung, 2021; hier das heruntergeladene PDF File, falls der Link nicht mehr existieren sollte)
Um dieses Ziel zu errreichen, gibt es zahlreiche kleinere und größere Projekte zum Überbegriff Offenes Lernen.
Das große Engagement unserer LehrerInnen und spezielle inhaltliche Angebote werden in den schulautonomen Gegenständen sichtbar, dazu gehören Unverbindliche Übungen und Wahlpflichtgegenstände.

 

offenes Lernen

Unter diesem Oberbegriff hat es am PORG Volders bereits zahlreiche größere und kleinere Projekte gegeben, von denen einige nicht mehr weitergeführt wurden, die aber bei Lehrer/innen und Schüler/innen Spuren hinterlassen haben, und die unseren Lehrerblick immer wieder auf den wichtigen Punkt des offenen, eigenverantwortlichen Arbeitens lenken.

coolBegonnen hat es mit einem großen COOL Projekt unter der Leitung von Prof. Klaus Heidegger. Dabei stehen die Begriffe Freiheit, Kooperation und Selbstverantwortung im Zentrum.

Lernspirale Klippert nurSpiraleFast zeitgleich haben sich einige LehrerInnen auf Fortbildungen mit den Klippertschen Lernspiralen auseinandergesetzt. Dabei wird in einem mehrstufigen recht strikten Verfahren das eigenverantwortliche Arbeiten in Einzelarbeit, Partnerarbeit und Gruppenarbeiten eingeübt. (genauere Infos zur Methode)

Lernbuero nurLogoEine weitere faszinierende Organisationform für offenes Lernen bieten die Lernbüros, die an der Evangelischen Schule Berlin–Zentrum entwickelt wurden. Im Zentrum der Lernbüros steht ein sogenanntes Logbuch, in das die SchülerInnen ihre Aktivitäten und Lernfortschritte eintragen. Nachdem wir uns die Lernbüros in der Mittelschule Dr. Posch in Hall angeschaut hatten, begannen wir auch am PORG Volders damit. Es hat sich aber recht bald herausgestellt, dass die zentralen Logbücher für unsere Schüler nicht ideal waren.