Unser Leitbild

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft. Unser Umweltleitbild dient daher als Richtschnur für unser Handeln.
Verantwortungsvolle Medienerziehung bedeutet für uns, dass wir unsere SchülerInnen auf eine bunte und vielfältige digitale Welt vorbereiten. Dafür setzen wir ausschließlich auf opensource Software.
Damit das Zusammenleben und -arbeiten von so vielen Menschen möglichst reibungslos abläuft, braucht es eine Schulordnung, die von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft mitgetragen wird. Sie wurde im Schulgemeinschaftsausschuss beschlossen.
Qualität im Lernen und Lehren einer Schule zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Schüler/innen Gelegenheit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen haben und Kompetenzen für eigenverantwortliches Arbeiten erwerben. (aus: Leittext des BMBWF  SQA - Schulqualität Allgemeinbildung, 2021; hier das heruntergeladene PDF File, falls der Link nicht mehr existieren sollte)
Um dieses Ziel zu errreichen, gibt es zahlreiche kleinere und größere Projekte zum Überbegriff Offenes Lernen.
Das große Engagement unserer LehrerInnen und spezielle inhaltliche Angebote werden in den schulautonomen Gegenständen sichtbar, dazu gehören Unverbindliche Übungen und Wahlpflichtgegenstände.

 

Schulordnung

(aktualisiert September 2020)

RAUCHVERBOT

Im gesamten Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt ein absolutes Tabak- und Rauchverbot; dies gilt für jegliche Tabak- und Rauchwaren.

UNTERRICHT

Während des Vormittags- bzw. Nachmittagsunterrichts (einschließlich der Pausen) darf die Schülerin/der Schüler das Schulgelände oder einen anderen Unterrichtsort nur mit Genehmigung der aufsichtsführenden Lehrperson oder der Schulleitung verlassen.

Ein vorzeitiges Verlassen des Unterrichtes ist nur nach vorheriger Abmeldung bei der Sekretärin oder in der Direktion erlaubt.

Begebt euch bitte nach dem Läuten sofort in eure Klassen und wartet dort auf die Lehrpersonen. Sollte 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn keine Lehrkraft in der Klasse sein, meldet dies der /die Klassensprecher/in im Sekretariat bzw. in der Direktion.

SchülerInnen dürfen sich in unbeaufsichtigten Freistunden im Informatikraum, in der Bibliothek, im Innenhof und natürlich in ihren Klassen aufhalten. Absolute Ruhe in den Gängen ist notwendig, um den Unterricht nicht zu stören.

Im Hinblick auf die konkrete Situation sowie die körperliche und geistige Reife entfällt am PORG Volders auch in Zukunft die Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler vor Beginn des Unterrichts, vor Beginn einer Schulveranstaltung oder einer schulbezogenen Veranstaltung, zwischen dem Vormittags- und Nachmittagsunterricht sowie nach Beendigung des Unterrichts.

Sollte die erste Stunde unterrichtsfrei sein, heißt das, dass ihr in der zweiten Stunde rechtzeitig in der Klasse seid. Sollten Klassen diese Bestimmung nicht einhalten, wird der Administrator veranlassen, dass für die betreffenden Klassen alle ersten Stunden suppliert werden.

Alle SchülerInnen schauen einmal am Tag auf die Anschlagtafeln, um immer über wichtige Termine informiert zu sein. KlassensprecherInnen vertreten ihre Klassen nur dann verantwortungsvoll, wenn sie an den zeitgerecht angekündigten KlassensprecherInnenkonferenzen teilnehmen.

SchülerInnen sind zur pünktlichen Einhaltung von Terminen in Verbindung mit Schulveranstaltungen verpflichtet. Einzahlungstermine werden von den LehrerInnen zeitgerecht angekündigt. Drei Tage vor Ablauf des Termins kommt noch einmal ein Hinweis, dann dürfen jene SchülerInnen, die trotzdem ihrer Anmelde- oder Einzahlungspflicht nicht nachkommen, nicht an der Schulveranstaltung teilnehmen.

SICHERHEIT

Die für das Schulhaus vorgeschriebenen Fluchttüren dürfen ausschließlich in Gefahrensituationen benutzt werden.

SAUBERKEIT

In der gesamten Schule werden Hausschuhe getragen, um die Böden zu schonen und zu entlasten (also keine Sport- oder Laufschuhe, die auch im Freien getragen werden könnten).

Alle eure Klassen sind mit jeweils einer Garnitur Besen und Schaufel ausgestattet.

In allen Klassen stehen relativ neue Schulmöbel. Es ist selbstverständlich, dass für Beschädigungen die jeweiligen Klassen finanziell aufkommen müssen.
LehrerInnen sind angehalten, SchülerInnen am Ende des Vormittagsunterrichtes zurückzuhalten, wenn deren Klassenzimmer verschmutzt sind. Sollten Schäden verursacht werden, sollen diese sofort in der Direktion oder im Sekretariat gemeldet werden. SchülerInnen, die mutwillig Schuleigentum beschädigen, können aus der Schule ausgeschlossen werden.

Bitte denkt daran, dass in den Funktionsräumen und in den Sprachteilungs-klassen die Stühle nach jeder Stunde auf die Bänke gestellt werden.
LehrerInnen beenden die letzten Vormittagsstunden erst dann, wenn die Stühle auf den Bänken stehen und der Raum sauber ist. Der Sprachteilungsraum wird nach jeder Stunde versperrt.

Bücher sollten die einzige Nahrung in der Schulbibliothek und in den Funktionsräumen sein.

Für die Sauberkeit in den Schüleraufenthaltsräumen sind alle SchülerInnen verantwortlich, daher sind die Räume in ordentlichem und sauberem Zustand zu hinterlassen.

Ganz besonders wird ersucht, Einrichtungsgegenstände und Teile des Schulgebäudes nicht mutwillig zu beschädigen und Wände nicht zu beschreiben.
LehrerInnen werden grobe Verschmutzungen von Klassen auf keinen Fall akzeptieren.

KOPIERMÖGLICHKEIT

Euch steht ein eigener Kopierer im Erdgeschoß zur Verfügung. • Das Kopiergerät im Sekretariat wird ausschließlich von Lehrkräften benutzt.

PARKPLÄTZE

Die Autoabstellplätze vor dem Schuleingang und am angrenzenden Parkplatz sind für LehrerInnen reserviert; dies gilt auch am Nachmittag. Für E-Mopeds und E-Autos gibt es dazu keine Sonderregelungen.

NEUE VERHALTENSVEREINBARUNGEN

SchülerInnen des PORG Volders kauen während des Unterrichts keinen Kaugummi.

SchülerInnen des PORG Volders tragen während des Unterrichts keine Kopfbedeckung (ausgenommen aus religiösen Gründen).

Während des Unterrichts darf wohl getrunken werden, allerdings nur Wasser, Mineralwasser oder Tee. In Funktionsräumen wird nicht getrunken.

Die Handys sind während der Unterrichtszeit ausgeschaltet (und nicht auf lautlos gestellt) und befinden sich entweder in der Schultasche oder im Spind. Sollten SchülerInnen gegen diese Bestimmung verstoßen, werden die Handys abgenommen und in der Direktion bis Mittag sicher hinterlegt. Bei zweimaligem Verstoß gegen diese Regelung setzt sich die Schule mit den Eltern in Verbindung, außerdem hat dieses Fehlverhalten eine Auswirkung auf die Verhaltensnote.

Im Unterricht dürfen Laptops verwendet werden. Leider wird dies immer wieder von einigen SchülerInnen ausgenutzt, die während des Unterrichts im Internet surfen oder sich auf den Seiten von Facebook u. ä. befinden. Solchen SchülerInnen wird in Zukunft die Verwendung von Laptops untersagt.

ÖKOLOGISCHE VERHALTENSVEREINBARUNGEN
Ein bewusster ressourcenschonender Umgang wird eingeübt.

  • Am PORG Volders wird ausschließlich Recycling-Papier verwendet (Kopierer, Briefpapier, Kuverts, etc.).
  • Das Aluminium-Dosen-Verbot wird als Selbstverständlichkeit fortgeführt.
  • Der Wettbewerb „Umweltgerechte und saubere Klasse“ wird fortgeführt.
  • Die Aktion mit dem biologischen Essen wird von unserer Schulküche natürlich fortgeführt. Selbstverständlich wird sichergestellt, dass vegetarische Mahlzeiten angeboten werden.

 

Ich ersuche euch ganz dringend, die oben formulierten Regeln einzuhalten.

Dir. Gerhard Waldner